fbpx

Körperliche & geistige Auslastung

  • Hund im Wasser

Sowohl bei meinen Spaziergängen als auch im alltäglichen Leben, achte ich darauf, dass meine Hunde ihrem (Grund)Bedürfnis nach körperlichen & geistigen aber auch individuellen Herausforderungen und Erfahrungen nachgehen können. Ich unterstütze sie dabei und stelle ihnen immer wieder Neues vor! So gehen wir beispielsweise nicht immer nur die gleichen Runden mit denselben Bodenbeschaffenheiten, sondern inkludieren neue Wege mit neuen Gerüchen und Geschichten. Mal geht es durchs Unterholz, mal durch die Stadt, ein anderes mal in den Park und ein nächstes mal über das Feld, bei Tag und auch bei Nacht.

Außerdem lassen sich draußen wie auch drinnen wunderbare und lustige mentale Übungen mit einbauen, die nicht nur den Hunden, sondern auch mir richtig Spaß machen; von Kunststückchen (z.B. Sitz, Pfote geben, Tür öffnen) über Nasenarbeit (z.B. Futter/ Leckerli suchen) bis hin zu Fährtenarbeit (z.B. Personen suchen). In dem folgenden Video lasse ich die Hunde warten und gehe voran. Mein verbales Signal „Okay“ kennen die Hunde und wissen, dass es los geht. So werden sie zum einen körperlich als auch geistig ausgelastet.

Die Natur- sowie Kulturlandschaft bietet verschiedene Geländeformen. Da lässt sich schnell ein eigener und ganz individueller Hindernisparcours kreieren, ohne viel Arbeit damit zu haben! Es geht bergauf und bergab, durch Büsche, Wälder, Wiesen und über umgefallene Bäume, mal schneller mal langsamer. Hier lernen die Hunde ihre eigenen Fähigkeiten besser einzuschätzen, stärken zusätzlich ihre Muskulatur und fördern das körperliche Gleichgewicht.