Man bekommt es als Tee, in Ölen gelöst oder naturalistisch in Form der Blüte: CBD ist das neue Hype-Produkt, das sich als legale Alternative im Streit um medizinisches Cannabis etabliert hat. CBD ist ebenso wie THC ein Wirkstoff der Cannabispflanze – aber mit einem entscheidenden Vorteil: Es wirkt nicht berauschend, fällt daher nicht unter das Suchtmittelgesetz und kann legal verkauft werden. Das entdecken immer mehr Anbieter und CBD, kurz für Cannabidiol, ist zu einem großen Geschäft geworden.

Hilfe bei Epilepsie, Schlafstörungen und vielen anderen Beschwerden

Begonnen hat der Hype auch mit der Geschichte von Charlotte: Das Mädchen leidet an einer sehr seltenen, aber besonders schweren Form der Epilepsie (Dravet-Syndrom), die bis zu hundert Anfälle pro Tag auslöst und eine normale Entwicklung unmöglich macht. CBD hat geholfen.

Hier findest du einen ausgewählten Shop für CBD Produkte.