Eckdaten

  • Herkunft & Rasse

    Ungarischer Tierschutzhund/ Schäfermischlings Rüde

  • Geburtsdatum

    ~ 20.03.16

  • Charaktereigenschaften

    neugierig, selbstbewusst, genau, beschützend, kritisch & überprüfend neuen Situationen gegenüber, freudig & spaßig, manchmal sehr ernst, stets interessiert, ausdauernd, nie satt – hat stets Hunger, schnell, stark, aufmerksam, misstrauisch Fremden gegenüber und fordert seine Individualdistanz;

Werdegang

Khali und sein Bruder wurden von Zoltan aus einer ungarischen Tötungsstation übernommen. Zoltan führt ein Tierheim bei Sankt Gotthard in Ungarn. Die Hündin, Khali’s Mami, wurde von einem Auto überfahren. Aus diesem Grund landeten Khali und sein Bruder in der Tötungsstation. Der Bruder hatte gleich einen Platz in der Nähe von Sankt Gotthard gefunden. Nun sollte Khali ganz ohne Mama und Bruder im Tierheim bleiben. Schnell entschied sich Alexandra Enzl, ehrenamtliche Mitarbeiterin bei dem Verein Steierische Pfotenhilfe, dazu Khali bei sich aufzunehmen und ein passendes neues Zuhause für ihn zu finden. Mit Erfolg: wir lernen Alexandra und Khali kennen und besuchen sie öfters, mit Viola, und merken schnell, dass er unsere Familie perfekt ergänzt. Klassische Charakterzüge, die ich oft bei Hunden aus dem Tierheim beobachten konnte, wie stark ausgeprägte Angst, Aggression oder andere Verhaltensauffälligkeiten habe ich bei Khali nicht feststellen können.

Kahli kommt zu uns

Als Khali bei uns Zuhause einzieht ist er 5 ½ Monate jung. Wir leben in einem gemütlichen Haus im Grünen mit einem schönen großen Garten. Hier leben neben Patric und mir, Viola die italienische Hündin und unseren zwei Katzen, die selber erst ein halbes Jahr alt sind. Sie heißen Zora und Fladimir. Khali wird von allen sehr freudig empfangen.

 

Khali hat ständig und kräftigen Hunger, er isst viel und gerne. Gemeinsam erkunden wir die Gegend rund um unser Wohnhaus, die Felder, Wälder und Wiesen um uns herum. Auch fahren wir zum Wasser, in die Stadt, zu Veranstaltungen, natürlich auch mit dem Auto. Wir versuchen Khali möglichst verschiedene Eindrücke vorzustellen. Zu Beginn verfällt Khali bei neuen Außenreizen, wie z.B. Menschen mit Walkingstecken, Rollatoren von Opis oder Omis, Kinderwägen etc. in eine Starre und beginnt kräftig zu bellen. Dann kommt der fragende Blick zu mir. Ich gebe ihm Auskunft über den Außenreiz und schlage einen Lösungsansatz vor, wie zum Beispiel: „Lieber Khali, ich biete dir Schutz und Sicherheit und zeige dir wie wir gemeinsam diese Situation lösen.“ Khali hat sich zu einem vertrauenswürdigen Wegbegleiter entwickelt. Ich merke wie unsere Freundschaft wächst.

Kahli’s Alltag

Mittlerweile haben wir einen verlässlichen Kommunikationsfluss entwickelt. Das heißt nicht, dass Khali meine im Alltag gesetzten Entscheidungen immer gleich annimmt, manchmal sind wir eben auch unterschiedlicher Meinung und dürfen dann einen Weg suchen um wieder zusammen zu finden – das schweißt noch mehr zusammen. Wir haben uns auf eine Vielzahl von Basis-Regeln einigen können. Zu Khali’s Lieblingsbeschäftigungen zählen folgende: im Wasser plantschen, auf Knochen, Knorpeln, Rinder- & Schafsohren und Pansen herumkauen, das Haus bewachen und melden wenn sich jemand nähert, nach dem Rechten schauen, rumtollen und springen (aus dem Stand in die Luft mit allen Vieren), Viola ärgern, durch hohes Gras fetzen, sich hinlegen, Suchspiele spielen und anderen Hunden begegnen.

 

Vielleicht lernst Du Khali bei einer meiner Veranstaltungen kennen. Immer wieder begleitet er mich zu meinen Terminen und Trainings und bietet Orientierung sowie Unterstützung für Mensch und Hund.